Schülerpaten für Willkommenskultur

Veröffentlicht in Nürnberg

Die Idee

MSIm Schuljahr 2014/2015 entwickelte ein Lehrerteam der Dr. Theo-Schöller-Mittelschule Nürnberg in Zusammenarbeit mit der SMV ein Konzept, um SprachlernerInnen, die neu an die Schule kommen, das Ankommen in unserem Schulalltag zu erleichtern. Aus dieser Idee entwickelte sich das Projekt „Kommen - an- kommen - will-kommen“. Wie der Name schon sagt, geht es um die Auseinandersetzung mit dem Thema Willkommenskultur an der Schule. Im Mittelpunkt steht dabei das gegenseitige Kennenlernen auf Augenhöhe und der wertschätzende Umgang miteinander.

Aktivitäten

Im Schuljahr 2014/2015 fanden zahlreiche Aktivitäten statt. So entstanden Unterrichtseinheiten zum Thema Toleranz, die Ausstellung „Deine Ausstellung für Syrien“ von Care Deutschland wurde von der SOR – Gruppe an die Schule geholt. Die Theaterarbeitsgemeinschaft „Rollentausch“ entwickelte das Theaterstück „Nebenan“, das sich mit den Themen Fremdsein und Grenzen ziehen beschäftigt. Ein weiteres Highlight des Projektes war die Schulhofaktion, in der alle Schüler der Schule auf dem Schulhof als Menschenkette das Wort Toleranz bildeten, um zu zeigen, dass die Schulgemeinschaft hinter diesem Motto steht.
Im Schülerparlament wurde außerdem beschlossen, Fachleute zum Thema zu befragen. In Zusammenarbeit mit dem Jugendhaus Wiese69 wurde ein Abend unter dem Motto „Jugendliche fragen - Experten antworten“ organisiert.  Hier erfuhren die SchülerInnen, unter welchen Bedingungen MigrantInnen zuwandern und welche Bedürfnisse sie haben, wenn sie bei uns sind.
Der Abend zeigte, dass wir mit langfristig angelegten Angeboten am besten helfen können. Das Schülerparlament überlegte sich deshalb in Zusammenarbeit mit dem Lehrerteam ein Patenprogramm, das sich im Schuljahr 2015/16 etabliert hat und mit großem Erfolg umgesetzt wird.

Module des Patenprogramms

Als Module wurden festgelegt:

• Kennenlernen
• Schulhausrallye
• Kunst und Kultur
• Spiele
• Sportliche Aktivität
• Stadtteilführung
• Vorlesen bzw. befassen mit Texten
• Abschlussveranstaltung

Die Module werden jeweils von Lehrkräften begleitet und die Paten und Patenkinder finden so die notwendige Unterstützung für ihren Prozess.
Von Anfang an waren alle Beteiligten mit Eifer bei der Sache und die Treffen ein Erfolg. Das Feedback war durchwegs positiv.
Im Sinne der Nachhaltigkeit soll das Projekt ein fester Bestandteil der Arbeit des Schülerparlaments an der Dr.-Theo-Schöller-Mittelschule sein.

Patenausweis